iDTM-EDD End User Version (EU) für Anlagenbetreiber

Der iDTM-EDD (EU) ist das Werkzeug, das es Gerätebenutzern ermöglicht, die Inbetriebnahme, den Betrieb selbst, die Konfiguration und die Diagnose aller HART- und FF-Geräte in der Anlage in einer einheitlichen Weise, mit ihrer kompletten Funktionalität durchzuführen. Wenn der Hersteller Ihrer Geräte keine entsprechenden DTMs anbietet, kein Problem! Der universelle iDTM kann diese Lücke füllen!

Dieses Konzept ist von Interesse für Sie, aber Sie wollen vor der Bestellung einer Lizenz das Produkt testen? Bitte laden Sie eine Testversion von iDTMTM HART oder FOUNDATION fieldbus iDTMTM herunter. Eine 30-Tage-Test-Lizenz ist enthalten.

Das Prinzip von iDTM

Im Bereich der Geräteintegration musste bis jetzt oft der Benutzer zwischen FDT- oder EDDL-Technologie entscheiden. Das hat zu einer begrenzten Auswahl an Produkten geführt. Der iDTM bietet die Kombination der beiden Technologien und eine einheitliche Benutzeroberfläche für alle Geräte nach dem FDT-Style Guide. Der Interpreter DTM unterstützt die Benutzer von Geräten, die eine DD / EDD besitzen, aber keinen dedizierten DTM zur Verfügung haben.

Der universelle DTM basiert auf den offiziellen Interpretern SDC-625 und FF-DDS von der HART Communication Foundation (HCF) und der Fieldbus FoundationTM. Die gesamte DD (Device Description) Bibliothek mit allen registrierten und zertifizierten DDs / EDDs ist integriert. Im Gegensatz zu einem generischen DTM bietet iDTMTM eine vollständige Gerätebedienung auf Basis der Gerätebeschreibung.

Der DTM nutzt die Kommunikationsinfrastruktur, die von der FDT-Rahmenanwendung zur Verfügung gestellt wird. Dadurch kann fast jede Netzwerktopologie dargestellt werden kann.

Online Funktionen

  • Geräteidentifikation
  • Konfiguration
  • Diagnose
  • Druck

Vorteile

universell... unterstützt alle HART / FOUNDATION™ Feldbus-Geräte; jeder Feldbustyp wird von einem DTM vertreten
komplett... alle Geräte können komplett mit der registrierten DDs betrieben werden, wie vom Hersteller in der EDD definiert
standardisiert... einheitliche Benutzerschnittstelle gemäß des DTM Style Guides
offen... ausführbare Datei in beliebigen FDT-Rahmenanwendungen mit jedem Kommunikations- oder Gateway-DTM betreibbar